Ihr Besuch

Entdecken Sie die Ausstellung Jetzt! Junge Malerei in Deutschland  von September 2019 bis Januar 2020 in Bonn, Wiesbaden und Chemnitz und ab Februar 2020 in Hamburg. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Kunstmuseum Bonn

Das Kunstmuseum Bonn gehört zu den großen, bundesweit beachteten Museen für Gegenwartskunst. Herz und Identität des Hauses bildet die rund 9.000 Werke umfassende Sammlung mit ihrem zentralen Werkkonvolut zu August Macke und der Kunst der Rheinischen Expressionisten sowie die bedeutende Sammlung zur deutschen Kunst nach 1945 mit Schwerpunkt auf der Malerei und ihren erweiterten, bildbezogenen Ausdrucksformen.

Museumsmeile
Helmut-Kohl-Allee 2
53113 Bonn
T: 0228 77 6260 / F: 0228 77 6220
kunstmuseum@bonn.de
www.kunstmuseum-bonn.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag, 11 – 18 Uhr
Mittwoch 11 – 21 Uhr

Kunstmuseum Bonn (Foto: Michael Sondermann)
Kunstmuseum Bonn (Foto: Michael Sondermann)

Museum Wiesbaden

Das Museum Wiesbaden ist das Hessische Landesmuseum für Kunst und Natur in der Hauptstadt Hessens. Die Exponate des Zweispartenhauses reichen von prähistorischen naturkundlichen Objekten bis in die aktuelle Gegenwart und gliedern sich einerseits in die Kunstsammlungen Alte Meister, 19. Jahrhundert und Jugendstil, Klassische Moderne, Kunst der Gegenwart und Moderne sowie andererseits in die Naturhistorischen Sammlungen. Das Museum besitzt die international bedeutendste Sammlung des Werkes von Alexej von Jawlensky.

Hessisches Landesmuseum für Kunst und Natur
Friedrich-Ebert-Allee 2
65185 Wiesbaden
T: 0611 335 2250 / F: 0611 335 2192
museum@museum-wiesbaden.de
www.museum-wiesbaden.de

Öffnungszeiten:
Mo geschlossen
Di 10 – 20 Uhr
Mi 10 – 17 Uhr
Do 10 – 20 Uhr
Fr 10 – 17 Uhr
Sa 10 – 18 Uhr
So 10 – 18 Uhr

Museum Wiesbaden (Foto: Bernd Fickert)

Kunstsammlungen Chemnitz
Museum Gunzenhauser

Das Museum Gunzenhauser ist die jüngste Einrichtung der KUNSTSAMMLUNGEN CHEMNITZ und beherbergt die Kunstsammlung des Münchner Galeristen Dr. Alfred Gunzenhauser (1926-2015). Auf vier Etagen präsentiert das Museum bedeutende Werke der klassischen Moderne und der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Mit 380 Werken von Otto Dix (1891-1969) verfügt das Museum Gunzenhauser über eines der weltweit größten Konvolute des Malers. Im Erdgeschoss finden jährlich wechselnde Sonderausstellungen und Ausstellungen zeitgenössischer Künstler*innen statt.

Museum Gunzenhauser
Stollberger Straße 2
09119 Chemnitz
T: 0371 488 4401 / F: 0371 488 4499
gunzenhauser@stadt-chemnitz.de
www.kunstsammlungen-chemnitz.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag, 11 – 18 Uhr
Mittwoch 14 – 21 Uhr

Deichtorhallen Hamburg

Die Deichtorhallen Hamburg widmen sich der zeitgenössischen Kunst und der Fotografie. Mit ihren drei Häusern – Halle für aktuelle Kunst, Haus der Photographie und Sammlung Falckenberg – an zwei Standorten und einer Ausstellungsfläche von 10.000 qm sind sie eines der größten Ausstellungshäuser dieser Art in Europa.

Die Ausstellung „Jetzt!“ wird in der rund 3800 qm großen Halle für aktuelle Kunst am Deichtorplatz präsentiert. Nach der von Kaspar König und Hans Ulrich Obrist 1993 kuratierten Ausstellung „Der zerbrochene Spiegel – Positionen zur Malerei“ ist es die zweite umfassende Bestandsaufnahme zeitgenössischer Malerei in den Deichtorhallen.

Deichtorstraße 1 − 2
20095 Hamburg
T: 040 32103-0 /F: 040 32103-230
mail@deichtorhallen.de
www.deichtorhallen.de

BESUCHERBÜRO
Tel. 040-32 10 32 00
besucherbuero@deichtorhallen.de

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag, 11 – 18 Uhr
Jeden 1. Donnerstag im Monat 11 – 21 Uhr

Deichtorhallen Hamburg
Deichtorhallen Hamburg (Foto: Henning Rogge)

Kunstmuseum
Bonn

19.9.2019 – 19.1.2020

Eröffnung

18.9.2019
19:00 Uhr

Museum
Wiesbaden

20.9.2019 – 19.1.2020

Eröffnung

19.9.2019
19:00 Uhr

Kunstsammlungen
Chemnitz

Museum Gunzenhauser

21.9.2019 – 19.1.2020

Eröffnung

20.9.2019
19:00 Uhr

Deichtorhallen
Hamburg

7.2.2020 – 24.5.2020

Eröffnung

6.2.2020
19:00 Uhr